We use cookies to improve the function of this site and enhance the user experience.
Learn more about our cookie policy and how to modify your cookie settings.
Österreich

Das hereditäre Angioödem - HAE



Wiederholt auftretende Schwellungen der Haut, der Atemwegsschleimhäut (Kehlkopf) und des Magen-Darmtrakts mit Erbrechen, Darmkoliken oder Durchfällen charakterisieren ein Krankheitsbild, das recht selten diagnostiziert wird, aber lebensbedrohlich sein kann und meist familär gehäuft auftritt: Das hereditäre Angioödem (HAE)

Aufgrund der Seltenheit der Erkrankung und der Möglichkeit, daß auch andere Ursachen ähnliche Symptome auslösen können, wird dieses Krankheitsbild oft nicht oder erst spät diagnostiziert.

Dies ist bedauerlich, weil Attacken eine ganz spezielle Behandlung erfordern und die üblichen Medikamente gegen Haut- und Schleimhautschwellungen keine Wirkung zeigen.

Es stehen heute wirksame Medikamente zur Prophylaxe und Therapie zur Verfügung, Voraussetzung für den richtigen Einsatz ist aber eine korrekte Diagnose und eine umfassende Information des Betroffenen.

Für weiterführende Informationen zum Krankheitsbild des hereditären Angioödems schicken wir Ihnen gerne eine Patienteninformation zu, die Sie hier bestellen können.

BeriNet: Initiative zur Diagnose und Therapie von HAE

Österreichische Selbsthilfegruppe für das hereditäre Angioödem

Zum Download:
Gebrauchsinformation Berinert®