Österreich

Wissenswertes über unsere Therapien

Erfahren Sie mehr über unsere Therapien


"Ich wurde von dem Bedürfnis angetrieben, mein Leben einem wichtigen und ehrbaren Ziel zu verschreiben. Das ist der Grund, warum ich mich gleich zu Anfang dafür entschied, die Krankheiten zu studieren, die Menschen beeinträchtigen und die noch nicht mit anderen Medikamenten behandelt werden konnten." - Emil von Behring, erster Nobelpreisträger der Medizin


Als ein weltweit führender Anbieter von Plasmaprotein-Biotherapeutika erforschen, entwickeln, produzieren und vermarkten wir Biotherapeutika zur Behandlung schwerwiegender Krankheiten.

Die Biotherapeutika von CSL Behring ersetzen fehlende Komponenten im Blut und sind für die Behandlung seltener Krankheiten wie Hämophilie, anderer Gerinnungsstörungen und primärer lmmunmangelerkrankungen. Unsere Biotherapeutika können auch eingesetzt werden, um Rhesusfaktor-Probleme bei Neugeborenen zu verhindern und die Erholung nach Herzoperationen zu beschleunigen. Ferner tragen sie zur rascheren Genesung von Patienten mit Schock und Verbrennungen bei.

Unsere Biotherapeutika sind auf vier Indikationsgebiete ausgerichtet: 

Hämophilie
 Immunstörungen
● Seltene Erkrankungen
lntensivmedizin

Für viele Patienten stellt die Anwendung unserer Therapeutika eine notwendige Maßnahme dar, durch die sie ihre Lebensqualität deutlich verbessern. In vielen anderen Fällen dienen sie dazu,Leben zu erhalten oder gar zu retten. 

Dies macht unsere Produkte im wahrsten Sinne des Wortes zu ,,Biotherapeutika für das Leben" -Biotherapies for Life. Biotherapeutika unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht von konventionellen,synthetisch hergestellten Arzneimitteln.

Sie werden nicht aus Chemikalien, sondern aus menschlichem Blutplasma gewonnen oder als entsprechende rekombinante Produkte hergestellt. Diese teuren Ausgangsmaterialien machen einen wesentlich höheren Anteil der Kosten des Präparates aus als Chemikalien, die für Pillen und Tabletten verwendet werden. 

Darüber hinaus werden Biotherapeutika während des gesamten Fertigungsprozesses, der von der Gewinnung der Plasmaspende bis zur Verpackung des Endprodukts bis zu einem ganzen Jahr dauern kann, strengsten Sicherheitskontrollen und Inspektionen unterzogen. Während mit herkömmlichen Arzneimitteln weltweit Millionen von Patienten behandelt werden, kommen Plasmatherapeutika zur Behandlung jeweils kleiner Patientengruppen zum Einsatz. 

Daher sind die Möglichkeiten mengenbedingter Einsparungen in der Plasmaproteinindustrie wesentlich geringer als in der traditionellen Pharmaindustrie.