Mann und Frau in Labor betrachten Fläschchen.)

Woran wir arbeiten

Herausragende Leistungen in Forschung und Entwicklung

Unser Ziel bei CSL Behring ist es, innovative Therapien zu erforschen und zu entwickeln, um die Lebensqualität von Patienten zu verbessern. Unsere anerkannten Wissenschaftler und Forscher leisten einen wertvollen Beitrag dazu, indem sie Medikamente entwickeln, die potenziell Millionen Patienten in aller Welt helfen können.

Wir danken den Patienten, Probanden und Prüfärzten, die an den klinischen Studien für unsere Therapien teilnehmen. Ihr Beitrag hilft uns, Krankheiten besser zu verstehen.

Mehr zu klinischen Studien bei CSL Behring (auf Englisch)

Die F&E-Aktivitäten von CSL Behring konzentrieren sich auf die folgenden Bereiche:

Produkt Fläschchen aus Berner Erzeugung

Plasmatherapien

Die klinische Forschung von CSL Behring gibt Patienten in aller Welt Zugang zu Medikamenten und hilft, neuartige therapeutische Verwendungsmöglichkeiten für Plasmaproteine zu entdecken.

CSL Behring ist einer der führenden Entwickler und Hersteller von Arzneimitteln aus menschlichem Blutplasma und verpflichtet sich, die höchsten Standards für Produktsicherheit einzuhalten sowie die Produktionseffizienz kontinuierlich zu verbessern.
Die Forschungsprogramme von CSL Behring konzentrieren sich auf die Entwicklung neuartiger Plasmaproteine mit verbesserter Wirksamkeit und größerer Anwenderfreundlichkeit.


Person von hinten mit grauen Handschuhen hält eine Pipette.

Rekombinante Proteine

Wir verfügen über umfangreiche Erfahrung in der Herstellung, klinischen Entwicklung und Markteinführung rekombinanter Gerinnungsfaktoren.

Darüber hinaus konzentrieren wir uns auf die Entwicklung, Herstellung und Erprobung neuer Monoklonaler Antikörper (MAbs) zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen (CSL324), Hereditärem Angioödem (CSL312) und der Steuerung des Fettsäure-Haushaltes.

In Kooperation mit Momenta Pharmaceuticals entwickeln wir zudem rekombinante Fc Multimer-Proteine zur Kontrolle von Entzündungen, ausgelöst durch Autoimmunerkrankungen.

DNA

Gen- und Zelltherapie

Durch die Akquise von Calimmune Inc. konzentriert sich CSL auf die Entwicklung von Ex-Vivo-Gentherapien mit hämatopoetischen Stammzellen (HSC), die das Potenzial haben, signifikante Vorteile für Patienten mit derzeit unheilbaren genetischen Erkrankungen zu bieten.

Die Übernahme von Calimmune brachte CAL-H/CSL2000, eine HSC Gentherapie zur Behandlung von Sichelzellanämie. Dies ist eine gute Ergänzung unseres Produktangebots und vertieft unser umfassendes Fachwissen in der Hämatologie.

Diese Technologie hat darüber hinaus das Potenzial zur Behandlung einer Vielzahl weiterer seltener Erkrankungen.

Woran wir arbeiten

Unsere Kompetenzen liegen im Bereich innovativer Immunglobuline, spezieller Plasmaprodukte, Produkte für Hämophilie sowie neuer Therapieprinzipien und Behandlungen für Transplantationspatienten.

Neuro

Immunologie und Neurologie

Der weltweit führende Immunglobulin-Bereich von CSL Behring ist ein Eckpfeiler dieses Therapiegebietes.
Hier konzentrieren wir uns auf das Angebot von zuverlässigen Produkten und Technologien zum Nutzen von Patienten mit einer Vielzahl immunologischer und neurologischer Erkrankungen, einschliesslich primärer und sekundärer Immundefizienzen (PID und SID) sowie chronischer inflammatorischer demyelinisierender Polyneuropathie (CIDP).
Durch flexiblere Möglichkeiten der Dosierung und Verabreichung unserer bestehenden intravenösen und subkutanen Plasmapräparate optimieren wir Handhabung und Annehmlichkeit für Patienten.

Pipette

Hämatologie und Thrombose

CSL Behring bleibt bestrebt, die Therapiebelastung für Patienten mit seltenen Gerinnungsstörungen zu vermindern und ihr Leben zu verbessern. Wir betreiben spannende Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zur Erkundung neuer Indikationen in der Hämatologie sowie neuartiger Therapien in Hämostase und Thrombose. Mit der Ausbietung unser im eigenen Haus entwickelten Familie neuer rekombinanter Gerinnungsfaktoren-Präparate haben wir in den vergangenen Jahren große Fortschritte in der Behandlung von Hämophilie A und B gemacht.
Unsere weitergehende Forschungsstrategie für Hämophilie basiert auf den folgenden Punkten:
Maximierung des therapeutischen Nutzens und der Wirksamkeit unserer bestehenden Gerinnungstherapien, sowie
Entwicklung neuer Therapien auf Proteinbasis zur Behandlung von Gerinnungsstörungen
– hierbei steht immer die Verbesserung der Lebensqualität der Patienten im Vordergrund.

Visuelle Kontrolle in der Produktion

Herz-Kreislauf und Stoffwechsel

Herz-Kreislauf- und Stoffwechsel-Erkrankungen ist eines unserer neuesten Therapiegebiete und Zeugnis unseres Engagements an der Spitze der Entwicklung von Innovationen zu bleiben.

In diesem Therapiebereich konzentrieren wir uns auf die
Verbesserung und Verlängerung des Lebens von Patienten mit Arteriosklerose und Diabetes.

Meinungsaustausch

Atemwege

Chronische Atemwegserkrankungen sind eine große Belastung für Betroffene und die Gesellschaft und eine Hauptursache für weltweite Tode und Erwerbsunfähigkeit.

Um diesem Bedarf zu begegnen, erforscht CSL Behring neue Behandlungen von Atemwegserkrankungen mithilfe unserer plasmabasierten Immunglobuline und Proteine sowie neuartiger rekombinanter monoklonaler Antikörper.

Transplantation

Transplantation

Trotz bemerkenswerter Fortschritte in der Transplantation solider menschlicher Organe, die sich in der verbesserten Überlebensrate von Patienten und Transplantaten widerspiegelt, bleiben Behandlung und Management von Empfängern solider Organe ein komplexer Bereich moderner Medizin.

Empfänger von Organen benötigen lebenslange immunsuppressive Therapie zur Verhinderung einer Abstoßung des gespendeten Organs (Allograft) durch das eigene Immunsystem. Während sich die derzeitige Standardbehandlung sehr effektiv in der Verhinderung und Behandlung akuter Abstoßungsreaktionen zeigt, bleibt die chronische Abstoßung des Allografts eine große medizinische Versorgungslücke und erweist sich als Hauptgrund für die meisten Fälle eines Transplantationsversagens.
Unser aus Plasma hergestellter C1 Esterase-Inhibitor (C1-INH) wird derzeit in einer klinischen Studie in der Behandlung einer Form der Abstoßung (Antikörper-mediierte Abstoßung) bei Empfängern eines Nierentransplantats untersucht.

Gruppe von Menschen in weißen Kitteln, teilweise mit Stetoskop, applaudiert.

Neue Therapieprinzipien

Die wichtigen klinischen und technischen Erkenntnisse von F&E werden zur Entwicklung bedeutender proteinbasierter Therapien genutzt, die einen dringenden medizinischen Bedarf abdecken. In der Pipeline von CSL Behring befindet sich derzeit u.a. eine neuartige Therapie, die die hohe Inzidenz wiederkehrender kardiovaskulärer Komplikationen in den ersten Tagen und Wochen nach einem Herzinfarkt reduzieren soll (CSL112). Zudem entwickeln wir neuartige monoklonale Antikörper, zum Beispiel einen menschlichen Antikörper (CSL324) zur Neutralisierung von G-CSF-Aktivität für die Behandlung entzündlicher Erkrankungen sowie zur Diabetesbehandlung (CSL346), bei der unter anderem die Aufnahme von Fettsäuren kontrolliert wird.